Sie sind hier: Startseite Zentrumsrat Vorstand Prof. Dr. Sabine Sielke

Prof. Dr. Sabine Sielke

Sabine_Sielke_neu.jpg
Kontakt

Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie
Nordamerikastudienprogramm

Regina-Pacis-Weg 5 / Walter-Flex-Straße 3
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-7664, -7208, -9676
Telefax: +49 (228) 73-7948, -9674
E-Mail
 

Lebenslauf

  • Studien in Englisch und Biologie in Berlin, North Carolina und Massachusetts
  • 1992 Promotion und 1999 Habilitation an der FU Berlin
  • Gastprofessuren und Lehraufträge in Hamburg, Lódz, Berlin und Freiburg
  • 1994-95 Forschungsaufenthalt an der Harvard University
  • seit 2001 Professur am Bonner Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie und Direktorin des Nordamerikastudienprogramms


Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Amerikanische Literatur und Kultur, mit dem Schwerpunkt auf Lyrik und Poetik
  • Modernismus und Postmoderne
  • Literatur- und Kulturtheorie
  • Gender Studies
  • Kulturwissenschaft
  • Populärkultur
  • Literature/Culture and Science


Publikationen (Auswahl)

  • American Studies Today: New Research Agendas. Hrsg. mit Winfried Fluck, Erik Redling und Hubert Zapf. Heidelberg 2014.
  • Beyond 9/11: Transdisciplinary Perspectives on Twenty-First Century U.S. American Culture. Hrsg. mit Christian Klöckner und Simone Knewitz. Frankfurt 2013.
  • 'Joy in Repetition': The Significance of Seriality for Memory and (Re-)Mediation. The Memory Effect: The Remediation of Memory in Literature and Film. Hrsg. von Russell Kilbourn and Eleanor Ty. Waterloo 2013. S. 37-50.
  • New York, New Hollywood, Trauma: Martin Scorsese’s Taxi Driver, 1976-2011. Trauma und Film: Translationen und Inszenierungen. Hrsg. von Julia Barbara Köhne. Bielefeld 2013. S. 102-25.
  • The Subject of Literature: Re-cognition in Richard Powers’s (Science) Fiction. Ideas of Order: Narrative Patterns in the Novels of Richard Powers. Hrsg. von Antje Kley und Jan D. Kucharzewski. Heidelberg 2012. S. 241-62.
  • Verschleierungstaktiken: Strategien von eingeschränkter Sichtbarkeit, Tarnung und Täuschung in Natur und Kultur. Hrsg. mit Anne-Rose Meyer. Frankfurt 2011.
  • Why '9/11 is [not] unique,' or: Troping Trauma. Trauma’s Continuum: September 11th Re-Considered. Hrsg. von Andrew Gross und MaryAnn Snyder-Körber. Amerikastudien/American Studies (2011). S. 385-408.
  • Biology. The Routledge Companion to Literature and Science. Hrsg. von Bruce Clarke und Manuela Rossini. London 2010. S. 29-40.
  • Memory, Intermediality, and the (Cognitive) Sciences: Re-Cognizing Cultural Studies. American Studies as Media Studies. Hrsg. von Frank Kelleter and Daniel Stein. Heidelberg 2008. S. 157-67.
  • Science into Narrative, or: Novelties of a Cultural Nature. Literatur, Wissenschaft, Wissen seit der Epocheschwelle 1800. Hrsg. von Thomas Klinkert und Monika Neuhofer. Berlin 2008. S. 432-58.
  • The Body as Interface: Dialogues between the Disciplines. Hrsg. von Sabine Sielke and Elisabeth Schäfer-Wünsche. Heidelberg 2007.
  • Theorizing American Studies: German Interventions into an Ongoing Debate. American Studies at 50. Hrsg. von Udo Hebel. Amerikastudien/ American Studies 50.1/2 (2005): 53-98.
    Repr. European Journal of American Studies (2006). <http://ejas.revues.org/document470.html>
  • Reading Rape: The Rhetoric of Sexual Violence in American Literature and Culture, 1790-1990. Princeton 2002.
  • Fashioning the Female Subject: The Intertextual Networking of Dickinson, Moore and Rich. Ann Arbor 1997.


Vollständige Liste der Publikationen (Stand November 2015)

 

 Prof. Sielkes eigenes Webangebot finden Sie hier.

Artikelaktionen