Sie sind hier: Startseite Zentrumsrat Mitglieder Prof. Dr. Marion Gymnich

Prof. Dr. Marion Gymnich

m-gymnich.png
Kontakt

Institut für Anglistik, Amerikanistik und Keltologie

Regina-Pacis-Weg 5
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-7624
Telefax: +49 (228) 73-9714
 E-Mail
 


Lebenslauf

  • Geboren 1968
  • 1987-1994 Magisterstudium in Köln (Studienfächer: Anglistik, Germanistik und Slavistik)
  • 1999 Promotion im Fach Anglistik
  • 1995-2002 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Englischen Seminar der Universität zu Köln
  • 2002-2006 Koordinatorin des Internationalen Promotionsprogramms (IPP) "Literatur- und Kulturwissenschaft" der Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Gastdozentin an der Universität Łodz, Gastprofessorin an der Universität Graz
  • 2006 Habilitation an der Justus-Liebig-Universität Gießen (Venia legendi: Anglistik), danach Vertretung einer Professur für Anglistische und Amerikanistische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Gießen
  • seit 2007 Professorin für Anglistische Literatur- und Kulturwissenschaft an der Universität Bonn

 

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Britische Literatur und Kultur vom 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart
  • Postcolonial Studies
  • Gender Studies
  • Erinnerungskulturwissenschaft
  • Erzähltheorie und Gattungstheorie
  • Film- und Fernsehwissenschaft

 

Publikationen (Auswahl)

  • The Gender(ing) of Fictional Characters, in: Characters in Fictional Worlds: Understanding Imaginary Beings in Literature, Film, and Other Media, hrsg. von Jens Eder, Fotis Jannidis und Ralf Schneider, Berlin/New York 2010, S. 506-524.
  • Methoden der feministischen Literaturwissenschaft und der Gender Studies, in: Methoden der literatur- und kulturwissenschaftlichen Textanalyse, hrsg. von Vera Nünning und Ansgar Nünning, Stuttgart/Weimar 2010, S. 251-269.
  • Eating bok choy in Chinatown – The Pleasures and Horrors of Food in Chinese American Literature, in: The Pleasures and Horrors of Eating. The Cultural History of Eating in Anglophone Literature, hrsg. von Marion Gymnich und Norbert Lennartz, Göttingen 2010, S. 409-428.
  • Kulturökologie und postkoloniale Theorie, in: Kulturökologie und Literatur: Beiträge zu einem neuen Paradigma der Literaturwissenschaft, hrsg. von Hubert Zapf, Heidelberg 2008, S. 105-120.
  • Metasprachliche Reflexionen und sprachliche Gestaltungsmittel im englischsprachigen postkolonialen und interkulturellen Roman, Trier, 2007.
  • Charlotte Brontë: Jane Eyre; Emily Brontë: Wuthering Heights, Stuttgart/Weimar 2007.
  • 'Writing Back' als Paradigma der postkolonialen Literatur, in: Kulturelles Wissen und Intertextualität: Theoriekonzeptionen und Fallstudien zur Kontextualisierung von Literatur, hrsg. von Marion Gymnich, Birgit Neumann und Ansgar Nünning, Trier 2006, S. 71-86.
  • Towards a Narratology of TV Series, in: Narrative Strategies in TV Series, hrsg. von Gaby Allrath und Marion Gymnich, London 2005, S. 1-43. (mit Gaby Allrath und Carola Surkamp)
  • Individuelle Identität und Erinnerung aus Sicht von Identitätstheorie und Gedächtnisforschung sowie als Gegenstand literarischer Inszenierung, in: Literatur – Erinnerung – Identität: Theoriekonzeptionen und Fallstudien, hrsg. von Astrid Erll, Marion Gymnich und Ansgar Nünning, Trier 2003, S. 29-48.
  • Entwürfe weiblicher Identität im englischen Frauenroman des 20. Jahrhunderts, Trier 2000.
     

Prof. Gymnichs eigenes Webangebot finden Sie hier.

Artikelaktionen