Sie sind hier: Startseite Zentrumsrat Mitglieder Prof. Dr. Adrian Hermann

Prof. Dr. Adrian Hermann

Prof. Dr. Adrian Hermann


Kontakt

Forum Internationale Wissenschaft
Abteilung für Religionsforschung

Heussallee 18-24
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-62976

E-Mail

 

Lebenslauf

  • seit 2/2017: Professor (W3) für Religion und Gesellschaft am Forum Internationale Wissenschaft der Universität Bonn
  • 4/2015–1/2017: Juniorprofessor (W1) für Missions-, Ökumene-, und Religionswissenschaft, Universität Hamburg
  • seit 10/2014: Mitglied im Netzwerk „Junges ZiF“ des Zentrums für interdisziplinäre Forschung, Universität Bielefeld
  • 9/2014–3/2015: Post-Doktoranden Stipendium des SNF für angehende Forschende, Forschungsaufenthalt an der Utrecht University und Stanford University
  • 8/2013–8/2014: Wiss. Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Universität München im DFG-Projekt „Indigen-christliche Eliten Asiens und Afrikas um 1900 im Spiegel ihrer Journale und Periodika“ (Leitung: Prof. Dr. K. Koschorke)
  • 8/2012–7/2013: Post -Doktorandenstipendium der Fritz Thyssen Stiftung für das Projekt „Transkontinentale Netzwerkbildung und religiöse Globalisierung in der Publizistik philippinischer indigen-christlicher Eliten um 1900“, Ludwig-Maximilians-Universität München
  • 7/2011–06/2012: Post-Doktorand in Religionswissenschaft an der Universität Basel (Stipendium aus dem Forschungsfonds der Univ. Basel)
  • Oktober 2011: Promotion zum Dr. phil. an der Universität Basel
  • 9/2008–8/2011: Assoziierter Doktorand im Pro*Doc „Interferenzen von Religion mit Politik und Wirtschaft im Spiegel ihrer Konstruktionsgeschichten“, Univ. Basel, Zürich, Luzern
  • 7/2006–6/2009: Doktorand und Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg „Weltgesellschaft – Zur Herstellung und Repräsentation von Globalität“ an der Universität Bielefeld
  • 2002–2006: Studium der Theaterwissenschaft, Religionswissenschaft und Amerikanischen Literaturgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität München (Magister Artium)


Aktuelle wissenschaftliche Projekte

  • Theoretische Überlegungen und historische Forschungen zur Genealogie des globalen Religionsdiskurses
  • Verflechtungsgeschichte des weltweiten Christentums mit besonderem Schwerpunkt auf den Philippinen
  • Religiöse Modernismen in Asien und Europa um 1900
  • Die Bedeutung dokumentarischer Medien, besonders des Dokumentarfilms, für die Religionstheorie und die moderne Religionsgeschichte


Publikationen (Auswahl)

  • 2018, “A Call for a Permissible Plurality Within Theory-Building in a Time of Excess”, Method and Theory in the Study of Religion 30/4, 487–497.
  • 2018 (mit K. Koschorke), „,Beyond their own dwellings‘: Die Entstehung einer transregionalen und transkontinentalen indigen-christlichen Öffentlichkeit”, in: K. Koschorke / A. Hermann et al. (Hrsg.): „To give publicity to our thoughts“ Journale asiatischer und afrikanischer Christen um 1900 und die Entstehung einer transregionalen indigen-christlichen Öffentlichkeit, Wiesbaden: Harrassowitz, 227–260.
  • 2018 (mit K. Koschorke, F. Ludwig und C. Burlacioiu, Hrsg.): „To give publicity to our thoughts“. Journale asiatischer und afrikanischer Christen um 1900 und die Entstehung einer transregionalen indigen-christlichen Öffentlichkeit, Wiesbaden: Harrassowitz.
  • 2017, „Screening the Father of Lights: Documentary Film and the Aesthetics of the Nonfictional in Contemporary Religion“, in: Grieser, A. / Johnston, J. (Hrsg.): Aesthetics of Religion. A Connective Concept, Berlin: de Gruyter, 103–120.
  • 2016 (hrsg. zusammen mit K. Koschorke, C. Burlacioiu und P. Mogase), Discourses of Indigenous Christian Elites in Colonial Societies in Asia and Africa around 1900. A Documentary Sourcebook from Selected Journals, Harrassowitz: Wiesbaden.
  • 2016, „Studying Religion, Audiovisual Media, and the Production of the ‘Religious Real’: Introducing a Review Symposium on Birgit Meyer’s Sensational Movies (2015)“, Religion 46/4, 611–629.
  • 2016 (hrsg. zusammen mit Ciprian Burlacioiu und Peter C. Phan), „The Munich School of World Christianity“, Themenheft des Journal of World Christianity (Heft 1/2016, 1–216).
  • 2016, „Publicizing Independence. Thoughts on the Filipino ilustrado Isabelo de los Reyes, the Iglesia Filipina Independiente, and the Emergence of an Indigenous-Christian Public Sphere“, in: Journal of World Christianity 6/1, 99–122.
  • 2016 (mit Ciprian Burlacioiu), „Current Debates about the Approach of the 'Munich School' and Further Perspectives on the Interdisciplinary Study of the History of World Christianity“, in: Journal of World Christianity 6/1, 63–81.
  • 2016 (mit Ciprian Burlacioiu), „Introduction: Klaus Koschorke, the ,Munich School‘ and New Perspectives on the History of World Christianity“, in: Journal of World Christianity 6/1, 4–27.
  • 2016, „Distinctions of Religion. The Search for Equivalents of ‚Religion‘ and the Challenge of Theorizing a ‚Global Discourse of Religion‘“, in: Wijsen, F. / von Stuckrad, K. (Hrsg.): Making Religion. Theory and Practice in the Discursive Study of Religion, Leiden: Brill, 97–124.
  • 2015, Unterscheidungen der Religion. Analysen zum globalen Religionsdiskurs und zum Problem der Differenzierung von ,Religion‘ in buddhistischen Kontexten des 19. und frühen 20. Jahrhunderts, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.
  • 2015 (mit Jürgen Mohn), „Das Konzept der ,Europäischen Religionsgeschichte‘ und die Orte ihrer Verdichtung und Verflechtung. Eine Hinführung“, in: Hermann, Adrian / Mohn, Jürgen (Hrsg.): Orte der europäischen Religionsgeschichte, Würzburg: Ergon, 9–33. 
  • 2015, „Imagining Mount Meru. Mediale Bedingungen religiöser und wissenschaftlicher Imaginationsräume und der Wandel kosmo-geographischer Raumvorstellungen im buddhistischen Modernismus des 19. Jahrhunderts“, in: Wilke, Annette / Traut, Lucia (Hrsg.): Religion – Imagination – Ästhetik: Vorstellungs- und Sinneswelten in Religion und Kultur, Göttingen: Vandenhoeck und Ruprecht, 235–269.

 
Prof. Dr. Hermanns eigenes Webangebot finden Sie hier.

Artikelaktionen