Sie sind hier: Startseite Zentrumsrat Mitglieder Prof. Dr. Johannes F. Lehmann

Prof. Dr. Johannes F. Lehmann

Foto Prof. Lehmann
Kontakt

Institut für Germanistik, Vergleichende Literatur- und Kulturwissenschaft
Abteilung für Neuere Deutsche Literatur- und Kulturwissenschaft

Am Hof 1d
53113 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-7321
              +49 (228) 73-3986 (Sekretariat Brigitte Mielenz)
E-Mail:   johannes.lehmann@uni-bonn.de

 
Lebenslauf

  • April 2014 W3-Professor für „Neuere deutsche Literatur- und Kulturwissenschaft“ an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2011 Habilitation an der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Duisburg-Essen, Venia für „Neuere Deutsche Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft“
  • 2010/2011 Vertretung der W2-Professur für “Neuere deutsche Literatur und Medientheorie” an der FernUniversität in Hagen
  • 2002-2014 Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Germanistik/Literatur- und Kulturwissenschaft der Universität Duisburg-Essen
  • 2000-2002 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Seminar an der Albert-Ludwigs Universität in Freiburg i.Br.
  • 1999-2000 Post-doc-Stipendiat des DFG-Graduiertenkollegs “Klassizismus und Romantik” in Gießen
  • Promotion 2000 in Freiburg mit der Arbeit: Der Blick durch die Wand. Zur Geschichte des Theaterzuschauers und des Visuellen bei Diderot und Lessing.
  • 1998-1999 Referendariat am Studienseminar in Freiburg für das Lehramt an Gymnasien in den Fächern Deutsch und Geschichte
  • 1995-1998 Promotions-Stipendiat im DFG-Graduiertenkolleg “Theater als Paradigma der Moderne” in Mainz
  • 1987–1994 Studium der Fächer Germanistik, Romanistik und Geschichte in Düsseldorf und Freiburg
     


Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Das lange 18. Jahrhundert (Aufklärung, Sturm und Drang, Klassik, Romantik)
    • Poetik, Rhetorik und Ästhetik
    • Theatergeschichte und -theorie
    • Interkulturelle Beziehungen Deutschland-Frankreich
    • J. M. R. Lenz
  • Literatur des 19. Jahrhunderts
    • Heinrich von Kleist
    • Realismus (Literatur & Theorien)
    • Theorien des Komischen
  • Kulturwissenschaft
    • Recht und Literatur
    • Historische und literarische Anthropologie: Geschichte des Körpers und der Sexualität
    • Literatur und Theorien der Gewalt
    • Geschichte der Affekte/Emotionen
  • "Aktualität – zur Geschichte literarischer Gegenwartsbezüge und zur Verzeitlichung der Gegenwart um 1800"


Publikationen (Auswahl)

  • Einführung in das Werk Heinrich von Kleists. Wissenschaftliche Buchgesellschaft: Darmstadt 2013
  • Es war ihm als ob…“ Zur Theorie und Geschichte des erlebten Vergleichs. Erscheint in: ZfdPh 4/2013, S. 481-498
  • Leidenschaft und Sexualität: Materialistische Anthropologie im Sturm und Drang. J.R.M. Lenz’ „Die Soldaten“ und „Zerbin“. In: Sturm und Drang. Epochen – Autoren – Werke, hrsg. von Matthias Buschmeier und Kai Kauffmann. Darmstadt: Wissenschaftliche Buchgesellschaft 2013, S. 180-202
  • Im Abgrund der Wut. Zur Kultur- und Literaturgeschichte des Zorns. (Habilitationsschrift Essen 2011) Freiburg i.Br.: Rombach 2012 (Litterae 107)
  • Geschichte und Vorgeschichte. Zur historischen und systematischen Dimension einer Unterscheidung. Erscheint in: Die biologische Vorgeschichte des Menschen. Zu einem Schnittpunkt von Erzählordnung und Wissensformation, hrsg. von Johannes F. Lehmann, Roland Borgards und Maximilian Bergengruen. Freiburg i: Br.: Rombach 2012 (Litterae 189), S. 23-47
  • Literatur lesen, Literatur hören. Versuch einer Unterscheidung. In: Text & Kritik, 196 Literatur und Hörbuch (2012), S. 3-13
  • Die biologische Vorgeschichte des Menschen. Zu einem Schnittpunkt von Erzählordnung und Wissensformation, hrsg. von Johannes F. Lehmann, Roland Borgards und Maximilian Bergengruen. Freiburg i. Br.: Rombach 2012 (Litterae 189)
  • „Das Vorhandenseyn einer Körperwelt“ - Widerständige Dinge zwischen Komik und Zufall in der romantischen Komiktheorie Stephan Schützes und bei E.T.A. Hoffmann In: “Schläft ein Lied in allen Dingen”. Romantische Dingpoetik, hrsg. von Christiane Holm und Günter Oesterle. Würzburg 2011, S. 121-134
  • Rettung bei Kleist. in: Ausnahmezustand der Literatur. Neue Lektüren zu Heinrich von Kleist, hrsg. von Nicolas Pethes. Göttingen 2011, S. 249-269
  • Sexualität, Recht, Leben. Zur Entstehung eines Dispositivs um 1800, hrsg. von Maximilian Bergengruen, Johannes F. Lehmann und Hubert Thüring. München 2005
  • Der Blick durch die Wand. Zur Geschichte des Theaterzuschauers und des Visuellen bei Diderot und Lessing (Diss. Freiburg 2000). Freiburg i.Br.: Rombach 2000

 

Prof. Lehmanns eigenes Webangebot finden Sie hier.
 

Artikelaktionen