Sie sind hier: Startseite Zentrumsrat Mitglieder Prof. Dr. Winfried Schenk

Prof. Dr. Winfried Schenk

w-schenk.jpg
Kontakt

Geographisches Institut

Meckenheimer Allee 166
53116 Bonn

Telefon: +49 (228) 73-5061
 E-Mail

 

 


Lebenslauf

  • 1. Vorsitzender von ARKUM (Arbeitskreis für historische Kulturlandschaftsforschung in Mitteleuropa),
    2. Vorsitzender der Deutschen Akademie für Landeskunde
  • seit Okt. 2001 Professor (C 4) für Historische Geographie am Geographischen Institut der Universität Bonn
  • 1996-2001 C3-Professor für Anthropogeographie und Landeskunde Südwestdeutsch­lands in Tübingen
  • 1993-94 Vertretung einer C3-Professur „Regionale Geographie“ an der TU München
  • 1993 Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Fakultät für Geowissenschaften der Universität Würzburg mit der Arbeit „Waldnutzung, Waldzustand und regionale Entwicklung in vorindustrieller Zeit im mittleren Deutschland“
  • 1988 Promotion zum Dr. rer. nat. über das Thema „Mainfränkische Kulturlandschaft unter klösterlicher Herrschaft. Die Zisterzienserabtei Ebrach als raumwirksame Institution vom 16. Jh. bis 1803“
  • 1985-96 Wiss. Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kulturgeographie, Universität Würzburg
  • 1976-83 Universität Würzburg, Studium der Fächer Volkskunde, Geschichte, Deutsch und Erdkunde mit Ablegung des 1. (wissenschaftlichen) Staatsexamens für das Lehramt an Gymnasien in den drei letztgenannten Fächern

 

Publikationen

  • (2013): Landschaft als zweifache sekundäre Bildung. Historische Aspekte im aktuellen Gebrauch von Landschaft im deutschsprachigen Raum, namentlich in der Geographie. In: D. Bruns und O. Kühne (Hrsg.): Landschaften: Theorie, Praxis und internationale Bezüge. Schwerin: 23-34.

  •  (2013): Der Landwirt als Kulturlandschaftspfleger – Tendenzen der Agrarlandschaftsentwicklung in Europa und Ansätze einer europäischen Kulturlandschaftspolitik, In: Gebhardt, H., R. Glaser und S. Lentz (Hrsg.): Europa – eine Geographie: 277-278.
  • (2011): Fachübergreifende Zugänge und Arbeitsfelder der Historischen Geographie im Forschungsfeld "Historische Mensch-Umwelt-Beziehungen". In: Meier, Th. und Tillessen, P. (Hrsg.): Über die Grenzen zwischen den Disziplinen. Budapest: 435-445.
  • (2010): ´Central Places´ as a point of discussion from German geography in (pre)historical research. In: Babette Ludowici, Hauke Jöns, Sunhild Kleingärtner, Jonathan Scheschkewitz, Matthias Hard (Hrsg.): Trade and Communication Networks of the First Millennium AD in the northern part of Central Europe: Central Places, Beach Markets, Landing Places and Trading Centres. Stuttgart (Neue Studien zur Sachsenforschung 1): 11-13.
  • (2008): Der Wandel der Kulturlandschaft seit dem frühen Mittelalter bis zum Beginn der Industrialisierung als Variable der Bevölkerungszahl.- In: Landschaftsverband Rheinland (Hrsg.): Demographie und Kulturlandschaft. Köln (Beiträge zur Landesentwicklung 61): 9-13.
  • (2007) Deutschlands Lage in Europa – von der „Mittellage“ zum Zentrum der „Blauen Banane“, In: Institut für den Donauraum und Mitteleuropa (Hrsg.): Info Europa. Kulturführer Mitteleuropa Sonderheft 2007. Wien: 4-9.
  • und viele mehr

 

Prof. Schenks eigenes Webangebot finden Sie hier.

 

Artikelaktionen